Igensdorfer Kultursommer

Igensdorfer Kultursommer 2016

Neu im Kultursommer

Ein fulminanter Start ins neue Kultursommerjahr:

"Four Ladys in concert“

Lindelberg-Kulturhalle Igensdorf

Samstag, den 09. April 2016, 19 Uhr 30

Konzert mit dem „SaxSession“ Quartett

unter dem Motto: „What we play is life“ hören Sie Weltmusik von Bach, Khachaturian, Gershwin, Glass, Bernstein, Wonder u. v. a.

SaxSession – der Name steht für leidenschaftliches Saxophonspiel gepaart mit der Freude am Musizieren. Das bekannte Ensemble aus Franken ist das einzige konzertante Damensaxophonquartett im bayerischen Raum und ist in allen Stilarten von der Renaissance über Klassik, Jazz, Südamerikanischem bis zur Gegenwartsmusik zu Hause. Die vier Saxophonistinnen (Lisa Schuler, Julia Grünsteidel, Elke Beer und Marion Andersons) haben an den Musikhochschulen in Nürnberg und Berlin studiert und pflegen eine rege bayernweite Konzerttätigkeit, so waren Sie schon in München, Nürnberg (Meistersingerhalle und Consumenta), Weiden, Coburg und anderen Städten zu Gast und nehmen auch ausgefallene Engagements wahr (z.B. Konzert in der Sophienhöhle Ahorntal).

Nach Igensdorf bringen Sie viele Bearbeitungen von Highlights wie Bachs Italienischem Konzert, den Säbeltanz von Khachaturian, Auszüge aus Gershwins Musical „Porgy and Bess“, Bernsteins berühmte „Amerika“_Vertonung, Mancinis „Pink Panther“ aber auch Klezmer- und Filmmusik (Here to there v. Nyman) mit. Zum „Dessert“ servieren die Damen dann auch Ausgefalleneres wie Sätze aus dem Streichquartett Nr. 3 von Philipp Glass oder die Ungarischen Tänze von Farkas !

Lassen Sie sich mitnehmen auf eine liebevoll, spannend und ausdrucksstark interpretierte Reise durch die Musikwelt des Saxophons, interpretiert von einem starken Damenteam!

Eintritt: Vorverkauf 10 € (erm. 8 €) Abendkasse ab 18 Uhr 30: 12 € (ermäßigt 9 €). Ermäßigung für Schüler und Studenten gegen Nachweis. Vorverkauf auch über Mediencenter Endreß u. Sparkasse Igensdorf (siehe letzte Seite)





Neu im Kultursommer

Ende April wird’s rockig: Das bewährte Igensdorfer Ensemble IGRock ist erstmals im Kultursommer zu Gast ...


Aula der Grundschule Igensdorf

Samstag, den 30. April 2016, 19 Uhr 30

Konzert der „IG Rock“ Band

Erstmalig seit ihrem Bestehen tritt die 2008 gegründete Igensdorfer Rockband „IGRock“ mit einem breit aufgestellten Rock´n Roll-Programm mit „Klassikern“ der 50er und 60er Jahre (Eddy Cochrane, Carl Perkins, Elvis Presley, The Shadows) und aktuellen Titeln bei uns auf. Und das junge Ensemble legt Wert darauf, keine „Eintagsfliegen“ zu spielen. Die aktuellen „Charthits“ wird man also nicht unbedingt hören, dafür kennt die Band stilistisch kaum Berührungsängste, so dass auch Titel, die nicht unbedingt der Rockmusik zuzuordnen sind, vorkommen werden, so war z. B. „Sway“, das Thema aus „Der dritte Mann“ einige Zeit im Programm dieser quicklebendigen und spritzigen Formation zu hören. Die aus einer Initiative von Nadja und Sina Herrmann entstandene Band wird seit Ihrem Bestehen von Eberhard Wilhelm betreut und hat sich sich im Juli 2015 aus der Musikschule Igensdorf als nun eigenständig musizierendes Ensemble gelöst. Sängerin der Band ist seit Herbst 2014 Johanna Britting, die das Ensemble nicht nur mit Ihrem ausdrucksstarken Gesang, sondern auch mit dem Saxophon (und gelegentlich Percussion) unterstützt. Das Ensemble hat sich im LK Forchheim durch Auftritte im Jungen Theater und im Rathaussaal Forchheim sowie bei verschiedenen Chorkonzerten schon einen guten Namen gemacht. Ausführende am 30. April sind Johanna Britting, Nadja Herrmann, Sina Herrmann und Eberhard Wilhelm.

Eintritt: 8 € (erm. 6 €) Karten nur an der Abendkasse ab 18:45 Uhr, (Ermäßigung erhalten alle Schüler und Studenten gegen Nachweis)





Neu im Kultursommer

Anfang Juni: erstmals ein Open-Air mit dem bekannten „Classic Brass“ Quintett in Etlaswind ….

Landgasthof Drei Linden in Etlaswind
Wirtsgäßlein 5 in 91338 Etlaswiind (Anfahrt beschildert!) (bei Regenwetter: Aula der Grundschule Igensdorf)

Samstag, den 4. Juni 2016, 19 Uhr 30

FESTIVAL der Töne mit „Classic Brass“

Zu einem stimmungsvollen Open-Air in zauberhaften Ambiente lädt der Kultursommer in den von Linden gesäumten Vorhof des Langasthofes „Drei Linden“ ein. Auf der Terrasse vor dem fränkischen Fachwerkgiebel des Gasthofes spielt das 2009 von dem Güttler-Schüler Jürgen Gröblehner gegründete Blechbläserensemble „Classic Brass“ mit dem Programm „FESTIVAL der Töne“ ein abwechslungsreiches Konzertprogramm mit vielen attraktiven Beiträgen aus 5 Jahrhunderten sowohl aus der modernen Unterhaltungsmusik von Jazz, Gospel bis Pop als auch Meisterwerke für Blechbläserbesetzung aus Renaissance, Barock und Romantik. Jürgen Gröblehner führt mit seiner humorvollen Moderation durch diesen kurzweiligen und spannenden Konzertabend „unter den Linden“. Das Ensemble mit seinem großen, unverwechselbaren Sound hat sich in den sieben Jahren seines Bestehens im ganzen deutschsprachigen Raum mit mehr als 500 Konzerten und 5 CD-Produktionen schon einen sehr guten Namen auch an bekannten Konzertplätzen erspielt. Die ausführenden Musiker sind: Jürgen Gröblehner und Péter Millich (Trompeten), Gábor Dalecker (Horn), Szabolcs Szücs (Posaune) und Roland Krem (Tuba).Die Bewirtung des Konzertes erfolgt durch den Landgasthof Drei Linden, bei Regenwetter findet das Konzert in der Aula der Grundschule Igensdorf statt (bitte Beschilderung beachten!).

Eintritt: Vorverkauf: 10 € (ermäßigt 7 €) Abendkasse 11 € (erm. 8 €)
Eintrittskarten ab 1.3. 2016 im Landgasthof Drei Linden sowie ab 1. 5. 2016





Neu im Kultursommer

Im September kommt „Tanto Quanto“ nach Kirchrüsselbach….

Evang. St. Jakobuskirche Kirchrüsselbach

Samstag, den 25. Sept. 2016 um 19 Uhr

Konzert mit dem Flötenensemble
"Tanto Quanto“ aus Nürnberg

Erstmals ist im Kultursommer das Flötenensemble„Tanto Quanto“ mit einem abwechslungsreichen und breitgefächerten Programm von Pales-trina bis ins 21. Jahrhundert zu hören. „Tanto Quanto“ bedeutet „sowohl als auch“ und dieser Name ist Programm! Das Blockflötenquartett, das seit 2002 musikalisch und freundschaftlich verbunden ist und seinen Wirkungskreis im Großraum Nürnberg hat, setzt auf musikalische Viel-falt: Altes und Neues, Unterhaltsames und Sperriges, Sakrales und Weltliches, Melancholisches und Lustiges …Je bunter desto besser! Mit einem Instrumentarium, das vom Garklein-Flötlein bis zur Kontra-bassflöte reicht und bisweilen mit Gambe, Gesang, Percussion und Spi-nett ergänzt wird, begeben sich die vier Musikerinnen auf die Suche nach immer neuen Klangkombinationen und stilistischen Spielarten. Die Konzerte des Ensembles sind geprägt von der Lust, Hörgewohnheiten zu durchbrechen und sich auf unterschiedlichstem musikalischem Terrain zu bewegen. Das Publikum wird dabei mit kurzweiliger Moderation auf die musikalischen Ausflüge mitgenommen und durchs Programm geführt. Ausführende sind Barbara Ertl (Dozentin für Flöte an der Musikhochschule Nürnberg), Heide Garbs-Indefrey, Susanne Merklein und Susanne Richter.

Karten zum Preis von 10 € (Schüler und Studenten 6 €) gibt es ab 18:15 Uhr nur an der Abendkasse in der Kirche. Veranstalter ist die evang.-luth. Kirchengemeinde St. Jakobus mit freundlicher Unterstüzung des Igensdorfer Kultursommers.



Neu im Kultursommer:

Das festliche, hochkarätige Finale des Kultursommers 2016:

Sonderkonzert mit dem bayerischen Landesjugendposaunenchor
in der St. Bonifatiuskirche in Weißenohe

Sonntag, den 9.Okt. 2016 um 17 Uhr

Konzert des Bayer. Landesjugendposaunenchores

Mit einem musikalischen Paukenschlag geht unser diesjähriger Kultursommer zu Ende: Nach drei Intensiv-Probentagen in der Arbeitnehmerbildungsstätte in Obertrubach lädt der Bayer. Landesjugendposaunenchor alle Posaunenchöre in der Region und alle Liebhaber klangvoller Blechbläsermusik zu seinem Abschlusskonzert in die St. Bonifatiuskirche Weißenohe ein. Die rund 40 hochmotivierten Bläserinnen und Bläser zwischen 15 und 27 Jahren kommen aus Posaunenchören aus ganz Bayern (vom Fichtelgebirge bis zum Voralpenland), viele ältere davon vertiefen „Ihr Instrument“ bereits in einem Musikstudium. Das Ensemble zählt auf Grund seiner hervorragenden Qualität zu den musikalischen Aushängeschildern des bayerischen Posaunenchorverbandes und auch der evang. Landeskirche! Dreimal im Jahr trifft sich der Chor für ein Wochenende, um unter der Leitung von Landesposaunenwartin Kerstin Dikhoff an „seinem“ Konzertprogramm zu feilen. Das vielfältige und farbenfrohe Repertoire des jungen Chores beinhaltet dabei neben neuen Klängen ebenso geistliche und weltliche Musik alter Meister (auch in achtstimmigen Besetzungen) von der Renaissance bis zur Romantik. Das Ensemble lädt Sie herzlich ein, dieses klangvolle, abwechslungsreiche und seltene Blechbläserkonzert (es gibt nur drei im Jahr!) im Rahmen des Igensdorfer Kultursommers mitzuerleben.
Der Eintritt ist frei, großzügige Spenden für die weitere Arbeit dieses in Bayern einmaligen Ensembles sind gerne gesehen. Die Kirche ist ab 16:30 Uhr für das Publikum geöffnet, Veranstalter ist der BLJP.



Vorverkaufsstellen des Igensdorfer Kultursommers:

Igensdorf: Rathaus / B2 Laden und Gasthaus „Zum Lindelberg“

Gräfenberg: Eylem´s Haarträume Kasberger Str. 2

Eckental: Gardinenparadies Gallenz Forther Hauptstr. 48

Neunkirchen a. Br.: Das Eck (neben Sparkasse)

Für das Eröffnungskonzert mit dem SaxSession-Quartett am 9.4. 2016 gibt es zusätzlich Karten bei der Zweigstelle Igensdorf der Sparkasse Forchheim und beim Ticketservice im Buch- und Mediencenter
Endreß in Eckental-Eschenau. Für SaxSession-Interessenten aus enfernteren Regionen besteht die Möglichkeit, im Buch- und Mediencenter Endreß telefonisch unter 09126 /278827 Karten (gegen Vorkasse / Postzusendung) ab 1.3. zu erwerben.


Druckbare Version